23.03.2018, 10:26 Uhr

Multinational Auto aus Italien, Fahrer aus Rumänien, gefälschter Führerschein aus der Ukraine

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Am Donnerstag, 22. März, 9.30 Uhr, kontrollierten Schleierfahnder der Verkehrspolizeiinspektion Regensburg auf der Autobahn A93 in Fahrtrichtung Hochfranken auf dem Parkplatz Regendorf einen Pkw mit italienischer Zulassung.

A93/LAPPERSDORF Der Fahrer, ein 43-jähriger Rumäne, war alleine unterwegs von Rumänien nach Tschechien. Bei der Kontrolle händigte der Fahrer den Fahndern seinen totalgefälschten ukrainischen Führerschein. Die Staatsanwaltschaft wurde eingeschaltet, die eine Sicherheitsleistung im unteren vierstelligen Euro-Bereich anordnete und den professionell gefälschten Führerschein sicherstellen ließ, bevor der Mann nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen wurde und weiterfahren durfte, denn er zeigte den Fahndern seinen gefälschten Führerschein vor, obwohl er im Besitz eines gültigen rumänischen Führerscheines war, den er auch mitführte. Er wollte offensichtlich nur die Qualität seines illegal auf eine andere Fahrerlaubnisklasse erweiterten Führerscheins testen. Doch dieser Schuss ging nach hinten los! Die VPI-Fahnder erkannten sein wirklich sehr gutes Falsifikat!


0 Kommentare