13.03.2018, 15:34 Uhr

Intensive Kontrolle Ganz schön clever – 30-Jähriger versteckt Crystal in Batterieattrappe

(Foto: PI Furth im Wald)(Foto: PI Furth im Wald)

Fahnder des Zolls - KEV Furth im Wald und der Further Polizei kontrollierten am Montagnachmittag, 12. März, gemeinsam den Zugverkehr zwischen Furth im Wald und Schwandorf. Ein 30-jähriger Mann aus dem Landkreis Schwandorf wurde in der Oberpfalzbahn einer intensiveren Kontrolle unterzogen.

FURTH IM WALD Dabei wurde in seinem Rucksack eine Batterie aufgefunden, die zunächst einmal äußerlich ganz unverdächtig wirkte. Erst bei genauerer Betrachtung stellte sie sich als Attrappe heraus: Der Boden der vermeintlichen Batterie konnte abgeschraubt werden und das Gewicht für eine Batterie der Größe passte nicht. In dem Hohlraum darin befand sich eine Druckverschlusstüte mit einer Kleinmenge Crystal für den Eigenkonsum. Das darin aber noch anderes Rauschgift aufbewahrt wurde, verriet der intensive Marihuana-Geruch. Rauschgift und Batterie wurden sichergestellt. Nach Anzeigenerstattung konnte der Mann seine Reise fortsetzen.


0 Kommentare