08.03.2018, 11:27 Uhr

Polizist feiert Jubiläum Dieser Schandi leistet seit 40 Jahren Dienst an der Gesellschaft

LPD Schöniger, EPHK Schweiger, PP Mahlmeister. Foto: PP Oberpfalz (Foto: PP Oberpfalz)LPD Schöniger, EPHK Schweiger, PP Mahlmeister. Foto: PP Oberpfalz (Foto: PP Oberpfalz)

Anfang März wurde Polizeihauptkommissar Josef Schweiger, Leiter der Polizeiinspektion Wörth a. d. Donau, für 40 Jahre im Dienst der Bayerischen Polizei geehrt.

REGENSBURG/WÖRTH A. D. DONAU Polizeipräsident Gerold Mahlmeister lud zu einer kleinen Feierlichkeit ins Polizeipräsidium ein. Während der kurzweiligen Veranstaltung blickte Schweiger auf bewegte Jahre zurück und resümierte über seine Zeit im Staatsdienst. Im Anschluss händigte der Polizeipräsident dem Geehrten die Jubiläumsurkunde aus. Im Verlauf der Veranstaltung ergaben sich dann im Beisein des Leitenden Polizeidirektors Thomas Schöniger und des stellvertretenden Personalratsvorsitzenden, Franz Eichenseher, intensive Gespräche mit verschiedenen Anekdoten aus den langjährigen Erfahrungen des Jubilars.

Angefügt ein kurzer dienstlicher Lebenslauf des Geehrten: Im März 1978 begann Josef Schweiger seine Ausbildung bei der Bayerischen Bereitschaftspolizei. Als junger Polizeihauptwachmeister trat er dann 1981 seinen Dienst am Bürger in der Landeshauptstadt München an, wo er mehr als sechs Jahre bei verschiedenen Dienststellen eingesetzt war.

Mit dem Wechsel zur damaligen Polizeiinspektion 3 am Jakobstor in Regensburg gelang ihm der Schritt in die Heimat. Nach dem Aufstieg in den gehobenen Polizeidienst folgten die Verwendungen bei verschiedenen Dienststellen im Bereich der damaligen Polizeidirektion Regensburg. Hier seien die Polizeiinspektion Cham und „seine“ Polizeiinspektion Wörth a. d. Donau erwähnt. Der Öffentlichkeit und insbesondere den Medien bekannt wurde er durch seine mehrjährige Tätigkeit als Pressesprecher der Polizeidirektion Regensburg. Nach einem weiteren Wechsel zur Verkehrspolizeiinspektion Regensburg, übernahm er am 1. Juli 2004 die Leitung der Polizeiinspektion Wörth a. d. Donau, seiner Heimatdienststelle.


0 Kommentare