05.03.2018, 18:23 Uhr

Drogenfunde Rauschgiftspürhund erschnüffelt Crystal im Schuh

(Foto: Polizei Bayern)(Foto: Polizei Bayern)

Gleich zweimal konnten die Fahnder aus Furth im Wald am Wochenende bei Zugreisenden Betäubungsmittel auffinden.

FURTH IM WALD/LANDKREIS CHAM Am Samstagnachmittag, 3. März, waren drei Jugendliche mit dem Zug von Schwandorf nach Regensburg unterwegs, als sie durch Beamte der Further Schleierfahndung einer Kontrolle unterzogen wurde. Als dem Trio erklärt wurde, dass sie durchsucht werden, händigte ein 16-jähriger Azubi freiwillig eine Kleinmenge Marihuana aus. Schließlich gaben die drei dann auch zu, das Marihuana gemeinschaftlich gekauft und einen Teil davon bereits geraucht zu haben. Wegen des gemeinschaftlichen Erwerbs wurden die Jugendlichen angezeigt und nach Verständigung der Eltern einer besorgten Mutter übergeben.

Ein Rauschgiftspürhund des Zolls Furth im Wald erschnüffelte im Schuh eines 39-jährigen Augsburger drei Gramm Amphetamin (Speed). Der Mann war mit dem Zug von Cham in Richtung Schwandorf unterwegs. Zuständigkeitshalber wurden der Täter und die „Schuheinlage“ an die Schleierfahnder übergeben, die die weitere Sachbearbeitung übernahmen und den Mann zur Anzeige brachten.


0 Kommentare