05.03.2018, 12:22 Uhr

Verkettung unglücklicher Umstände Autofahrerin gerät an die Bordsteinkante – dann nahm das Unheil seinen Lauf


Gegen 9.30 Uhr am Montagvormittag, 5. März, kam es zu einem folgenschweren Verkehrsunfall auf der Franz-Josef-Strauß-Allee. Eine Autofahrerin kam nach ersten Erkenntnissen, in Richtung Burgweinting unterwegs, an die rechte Bordsteinkante der Fahrbahn, verriss daraufhin das Lenkrad und prallte mit ihrem Pkw frontal in den Gegenverkehr.

REGENSBURG Doch als wäre dies noch nicht genug, schleuderten beide Pkw, nachdem sie zusammengeprallt waren, noch einmal jeweils in ein weiteres Auto. Insgesamt waren vier Autos in dem spektakulären Unfall auf der Franz-Josef-Strauß-Allee verwickelt. Nach ersten Einschätzungen erlitten hierbei auch alle beteiligten Autos einen wirtschaftlichen Totalschaden.

Mehr Glück im Unglück hatten jeweils die Fahrzeuginsassen. Nach Aussagen der Polizei wurden hier insgesamt vier Personen glücklicherweise wohl nur leichter verletzt. Die Straße glich beim Eintreffen der Rettungskräfte einem Schlachtfeld. Nach der Unfallaufnahme konnten die Fahrzeuge von einer Kolonne an Abschleppfahrzeugen geborgen werden. Die Straße musste von den Einsatzkräften der Polizei rund 2,5 Stunden komplett gesperrt werden.

Hier geht‘s zur Erstmeldung:

Franz-Josef-Strauß-Allee in Regensburg nach Crash gesperrt


0 Kommentare