02.03.2018, 11:49 Uhr

Armes Tier Hund fast tot gefahren – Fahrerflucht!

Symbolbild. Foto: Hannes Lehner (Foto: Hannes Lehner)Symbolbild. Foto: Hannes Lehner (Foto: Hannes Lehner)

in Neutraubling hat ein Autofahrer einen Hund fast tot gefahren. Doch statt anzuhalten, fuhr er einfach weiter. Das hat jetzt Konsequenzen!

NEUTRAUBLING Am Donnerstag, 1. März, überfuhr ein bislang unbekannter Autofahrer einen Hund, der gegen 19.15 Uhr in der Neudeker Straße über die Fahrbahn lief. Der Hund war nicht angeleint von einer Grünanlage auf die Fahrbahn gelaufen. Der Fahrer war mit seinem grauen Kleinwagen in Richtung Norden unterwegs und fuhr nach der Kollision mit dem kleinen Hund ohne anzuhalten weiter. Der Hund wurde schwer verletzt und von der Hundehalterin in eine Tierklinik verbracht. Die Beamten der PI Neutraubling eröffneten ein Ermittlungsverfahren wegen Verdachts des unerlaubten Entfernens vom Unfallort. Hinweise bitte an die PI Neutraubling unter der Rufnummer 09401-9302-0.


0 Kommentare