09.02.2018, 08:39 Uhr

32.500 Euro Schaden Frontalcrash in Schwabelweis – zwei Personen verletzt


Kurz vor Mitternacht kam es in der Nacht von Donnerstag auf Freitag, 8. auf 9. Februar, in Schwabelweis zu einem schweren Verkehrsunfall. Zwei Pkw kollidierten hierbei auf der Donaustaufer Straße direkt im Ortsteil Donaustauf kurz nach der Kreuzung zur Michelerstraße frontal miteinander. Die Berufsfeuerwehr Regensburg wurde zu auslaufenden Betriebsmittel und Absicherung sowie Ausleuchtung der Unfallstelle an die Örtlichkeit alarmiert.

REGENSBURG Auch mehrere Rettungsdienstfahrezuge waren zur Behandlung der verletzten Personen alarmiert. Die Polizeistreife, die den Unfall aufnahm, konnte in der Nacht noch keine weiteren Details zum Unfallhergang oder Unfallschaden benennen, „dies müssen nun erst weitere Ermittlungen und Befragungen klären“, so ein Polizist vor Ort. Jedoch konnte er bestätigen, dass beide Fahrerinnen – 54 und 45 Jahre alt –der beiden kollidierten Pkw wohl glücklicherweise nur leichtere Verletzungen bei dem schweren Unfall erlitten. Da es bei der 45-jährigen Frauen Hinweise auf Alkoholgenuss gab und dies auch als Unfallursache nicht auszuschließen ist, wurde im Krankenhaus eine Blutentnahme veranlasst.

Die Donaustauferstraße musste von den Feuerwehrlern und der Polizei für rund zwei Stunden komplett in beide Richtungen gesperrt werden. Hier kam es zu Verkehrsbehinderungen. Vor allem Werksbusse größerer Firmen mussten hier stundenlang ausharren, bis die Unfallstelle geräumt und gesichert war, manchmal auch zur vollsten Unzufriedenheit und vollsten Unverständnis der Businsassen. Nachdem die Polizeibeamten die Unfallstelle vermessen hatten, konnten die Fahrzeuge von einem speziellen Bergeunternehmen von der Straße geborgen werden. An beiden Pkw ist wohl ein Sachschaden von 32.500 Euro entstanden.


0 Kommentare