05.02.2018, 15:40 Uhr

Tätersuche Jugendlicher am hellichten Tag auf der Galgenbergbrücke überfallen

Die Station der Bundespolizei am Regensburger Hauptbahnhof. Foto: EcklDie Station der Bundespolizei am Regensburger Hauptbahnhof. Foto: Eckl

Wie erst jetzt bekannt wurde, kam es am Montag, 29. Januar, am Treppenabgang von der Galgenbergbrücke in Richtung Zollerstraße zu einem Überfall auf einen Jugendlichen. Die Kriminalpolizeiinspektion Regensburg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet auch um Zeugenhinweise.

REGENSBURG Nach Angaben des Geschädigten ereignete sich die Tat bereits am Montagvormittag gegen 9.45 Uhr. Zu dieser Zeit ging der Geschädigte von der Galgenbergbrücke über einen Treppenabgang in Richtung Zollerstraße, als er unvermittelt umgerissen wurde. Der Täter forderte die Wertsachen des Jugendlichen, blieb aber aufgrund der Gegenwehr ohne Beute und flüchtete. Zum Täter gibt es nur eine vage Beschreibung: er ist ca. 180 Zentimeter groß, hat eine schlanke Figur und war dunkel gekleidet. Die Kriminalpolizeiinspektion Regensburg bittet in diesem Zusammenhang um sachdienliche Hinweise unter der Tel.-Nr. 0941/506-2888.


0 Kommentare