22.12.2017, 14:40 Uhr

Ermittlungsgruppe gegründet Die Polizei in Furth im Wald ermittelt zu einer Diebstahlserie an der Grenze

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Aufgrund der in den letzten Monaten festzustellenden Diebstähle im Grenzbereich hat die Further Polizei eine Ermittlungsgruppe gegründet. Die Bevölkerung wird um Mithilfe gebeten.

FURTH IM WALD Wie bereits mehrfach berichtet wurde, kam es im Bereich der Polizeiinspektion Furth im Wald in den letzten Monaten zu mehreren Diebstählen aus Objekten in unmittelbarer Nähe zur bayerisch-tschechischen Grenze. Die bislang unbekannten Täter hatten es dort vor allem auf Motorsägen, Motorsensen und elektrische Geräte abgesehen. Zur Klärung der Taten hat die Polizeiinspektion Furth im Wald nun eine dienststelleninterne Ermittlungsgruppe eingesetzt. Dort sollen Informationen gebündelt und Maßnahmen besprochen werden, um hierdurch weitere Ermittlungsansätze zu gewinnen.

Ein wichtiges Element ist hierbei auch die Zusammenarbeit mit der Polizei der Tschechischen Republik. Die bayerischen Beamten stehen dabei in engem Austausch mit ihren tschechischen Kollegen. Momentan gibt es zwar erste Hinweise, jedoch noch keine entscheidende Spur zu den Tätern. Die Ermittlungsgruppe wird zudem nochmals an die Geschädigten herantreten, um weitere Kenntnisse zu den Taten zu erlangen.

Auch der Bereich der Kriminalitätsprävention wird durch die Ermittlungsgruppe abgedeckt. Folgende Tipps bitten die Beamten zu berücksichtigen: Versperren Sie immer Ihre Türen, insbesondere zur Nachtzeit. Denken Sie dabei auch an die Türen von Nebengebäuden wie Garagen oder Scheunen. Ein Dieb macht es sich in der Regel leicht. Bei unverschlossenen Türen hat er leichtes Spiel. Verschlossene Türen jedoch stellen ein größeres Hindernis dar. Notieren Sie sich Seriennummern oder besondere Merkmale Ihrer Arbeitsgeräte. Dies erleichtert eine Zuordnung bei einer Sachfahndung wesentlich, sollten die Geräte gestohlen werden. Lassen Sie sich beraten, wie Sie Ihr Hab und Gut besser schützen können. Hierfür steht Ihnen die Kriminalpolizeiliche Beratungsstelle der Kripo Regensburg unter der Telefonnummer 0941/ 506-2775 zur Verfügung. Wichtige Tipps finden Sie auch unter www.k-einbruch.de. Melden Sie verdächtige Wahrnehmungen bitte immer sofort an die Notrufnummer 110! Insbesondere Ihnen fremd vorkommende Personen oder Fahrzeuge sollten Sie an die Polizei melden. Sollten Sie Opfer eines Diebstahls geworden sein, melden Sie dies bitte der Polizei und teilen uns den Sachverhalt möglichst detailliert mit. Auch scheinbar unwichtige Einzelheiten können für uns der entscheidende Hinweis zur Klärung einer Straftat sein.

Die Polizeiinspektion Furth im Wald ist in diesem Fall auf die Mithilfe der Bevölkerung angewiesen. Sollten Sie sachdienliche Hinweise zu den Diebstählen geben können, melden Sie diese bitte an die Telefonnummer 09973/ 5040.


0 Kommentare