15.12.2017, 14:41 Uhr

Und das am Adventssamstag Demos zur „aktuellen politischen Situation im Nahen Osten“ legen den Domplatz lahm

(Foto: Christian Eckl)(Foto: Christian Eckl)

Aufgrund der Versammlungslage am Domplatz am Samstagnachmittag, 16. Dezember, wird der Platz für den Fahrzeugverkehr gesperrt und Teilbereiche werden für die Demonstrationsteilnehmer benötigt. Die örtlich zuständige Polizeiinspektion Regensburg-Süd betreut die Kundgebungen.

REGENSBURG Aufgrund der aktuellen politischen Situation im Nahen Osten finden am Samstagnachmittag auf dem Domplatz in Regensburg im Zeitraum zwischen 14.30 und 18 Uhr zwei Kundgebungen statt. Die Polizeiinspektion Regensburg-Süd mit ihren Unterstützungskräften bereitet sich auf die Betreuung der Kundgebungen vor.

Zur sicheren Durchführung der Versammlungen ist eine Sperrung des Platzes für den Fahrzeugverkehr in der Zeit von 14 bis voraussichtlich 18.30 Uhr erforderlich. Darüber hinaus werden den Demonstrationsteilnehmern auf dem Domplatzareal verschiedene Bereiche für die Durchführung ihrer Kundgebungen zugewiesen.

Die Polizei bittet Besucher der Innenstadt, an diesem Vorweihnachtssamstag die vorhersehbaren Störungen im Verkehrsgeschehen einzuplanen und insbesondere den Domplatz mit eigenen Fahrzeugen bereits ab den Mittagsstunden zu meiden. Darüber hinaus bittet die Polizei Anwohner und Besucher, deren Fahrzeuge aktuell auf dem Domplatz geparkt stehen, diese bis spätestens Samstagmittag um zuparken.


0 Kommentare