11.12.2017, 16:30 Uhr

Angezeigt Zwei junge Männer hatten jede Menge verbotene Pyrotechnik dabei

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Mit Blick auf den bevorstehenden Jahreswechsel wird jetzt wieder verstärkt verbotene Pyrotechnik aus Osteuropa nach Deutschland gebracht.

FURTH IM WALD/LANDKREIS CHAM Am Sonntagnachmittag, 10. Dezember, erwischte es wieder zwei junge Männer. Ein 18-jähriger ukrainischer Lehrling mit Wohnsitz in Tschechien hatte 140 Kracher im Fahrzeug und ein 19-jähriger Syrer aus dem Landkreis Schwandorf brachte ein Raketensortiment von seiner Einkaufsfahrt mit. Die Feuerwerkskörper wurden sichergestellt und die Burschen zur Anzeige gebracht. Sie haben nicht nur eine Geldstrafe zu erwarten, sondern müssen auch die kostenpflichte, schadlose Entsorgung der Sprengmittel bezahlen.


0 Kommentare