29.11.2017, 14:58 Uhr

Unfall in der Autobahn-Überleitung Auf regennasser Fahrbahn ins Schleudern geraten

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Am Dienstag, 28. November, 11.05 Uh,r fuhr ein 53-jähriger Deutscher mit seinem Pkw die Autobahn A3 in Fahrtrichtung Passau und befuhr anschließend die Überleitung zur Autobahn A93 in Fahrtrichtung Weiden auf dem rechten Fahrstreifen. Dabei geriet er mit seinem Fahrzeug in der Kurve vermutlich auf Grund zu hoher Geschwindigkeit bei rutschiger und regennasser Fahrbahn ins Schleudern und kam nach rechts von der Fahrbahn ab.

A93/PENTLING Der Pkw rutschte in den Grünstreifen und blieb anschließend auf der rechten Schutzplanke mit der Vorderachse stehen. Der Fahrer blieb unverletzt. Dummerweise stellten die Beamten bei der Unfallaufnahme fest, dass die Hauptuntersuchung seines Fahrzeuges seit knapp einem Jahr abgelaufen war.

Der entstandene Sachschaden dürfte bei rund 5.600 Euro liegen. Das Fahrzeug musste abgeschleppt werden. Zu Verkehrsbehinderungen kam es nicht, da der Verkehr an der Unfallstelle am linken Fahrstreifen vorbeigeleitet werden konnte.


0 Kommentare