27.10.2017, 12:48 Uhr

Kurioses aus Regensburg Burgweintingerin hält Flusskrebs für eine Spinne und holt die Polizei

(Foto:Polizei)(Foto:Polizei)

Eine besorgte Anwohnerin aus Burgweinting verständigte am Freitagmorgen, 27. Oktober, die Polizei, weil sie auf ihrem Grundstück ein handtellergroßes Spinnentier, ähnlich einer Vogelspinne, aufgefunden hätte.

REGENSBURG Bis zum Eintreffen der Streife hatte die Mitteilerin das Tier bereits in einer Plastikschüssel untergebracht. Die Polizeibeamten nahmen den Fund mit und beim vorsichtigen Öffnen des Behältnisses auf der Wache der PI Regensburg Süd, stellte sich heraus, dass es sich bei dem „Spinnentier“ um einen Flusskrebs handelt. Das circa zehn Zentimeter lange Tier wurde sogleich mit Wasser versorgt und unverzüglich wieder in fließendes Gewässer entlassen.


0 Kommentare