10.02.2020, 16:23 Uhr

Sturmtief Sabine sorgte für Stromausfall und gesperrte Straßen

 Foto: zema-medien.de Foto: zema-medien.de

Sturmtief „Sabine“ sorgte am Montag im Landkreis zwar durch viel Verdruss durch Straßensperrungen aufgrund umgestürzter Bäume oder Stromausfällen, es gab bis Redaktionsschluss aber keine Verletzten und auch der Sachschaden hielt sich laut Polizeiangaben vergleichsweise in Grenzen.

ROTTAL-INN. Der Linienbusverkehr der RBO-Linien wurde im gesamten Landkreis bis 16 Uhr eingestellt, wie das Landratsamt am Montag mitteilte. Freuen konnten sich dagegen die Kinder, der Unterricht fiel aufgrund des Sturms aus.

Während des Sturmtiefs hat die Kreiseinsatzzentrale am Landratsamt Rottal-Inn die Koordination der Maßnahmen übernommen. Landrat Michael Fahmüller und Kreisbrandrat René Lippeck waren mit Mitarbeitern aus dem Bereich Katastrophenschutz und Vertretern der ehrenamtlichen Hilfskräfte seit 6 Uhr morgens im Einsatz.

Bis zum Mittag waren knapp 100 Einsätze im Landkreis zu verzeichnen, zu Spitzenzeiten waren bis zu 200 Einsatzkräfte gleichzeitig im Einsatz. Die ganz großen Schäden blieben bislang aus. Maßgeblich mussten mehrere Straßen aufgrund von umgestürzten Bäumen gesperrt werden, in einigen Gemeinden fiel der Strom aufgrund von beschädigten Stromleitungen aus. In Pfarrkirchen wurde ein Teil des Blechdachs des ehemaligen Post-Verteiler-Zentrums abgerissen.

Die umgestürzten Bäume sorgten zu Verkehrsbehinderungen. In vielen Fällen konnten die Straßen aber zügig wieder freigegeben werden. Bei anderen dauerte es länger „Die Sperrungen und Aufräumarbeiten werden voraussichtlich noch bis Dienstag Abend dauern", teilte das Landratsamt am Montag Nachmittag mit. Aktuelle Angaben, welche Straßen gesperrt sind, findet man auf der Homepage des Landratsamtes unter www.rottal-inn.de.

Die Stromausfälle konnten größtenteils im Laufe des Montags behoben werden. In Kirchdorf am Inn kam es noch am Nachmittag zu Stromausfällen, so das Landratsamt.

Landrat Michael Fahmüller dankt ausdrücklich allen Einsatzkräften, die den ganzen Tag unermüdlich im Einsatz sind. „Unsere freiwilligen Hilfskräfte bei den Einsatzkräften leisten wie gewohnt hervorragende Arbeit.“


0 Kommentare