23.10.2019, 10:12 Uhr

10.000 Euro Schaden Tanklaster kommt von Fahrbahn ab

(Foto: Joerg Huettenhoelscher/123rf.com)(Foto: Joerg Huettenhoelscher/123rf.com)

Die Bergung dauerte mehrere Stunden.

DIETERSBURG Am Dienstag, 22. Oktober, gegen 15.55 Uhr fuhr ein 58 Jahre alter Mann aus dem Gemeindebereich Massing mit seinem Dreiachser Tankwagen auf der Gemeindeverbindungsstraße von Bergham kommend in Richtung Schneeharding. Bei dem Tankwagen mit Dreikammersystem war lediglich die vordere Kammer mit ca. 9000 Liter Heizöl beladen. Auf Grund eines Fahrfehlers kam der 58-jährige ohne Fremdbeteiligung nach rechts auf das Bankette. Trotz Versuchen den Lkw zurück auf die Fahrbahn zu lenken, rutsche der Tankwagen nach rechts über die Böschung und kippte nach in die dortige Wiese und blieb dort auf der rechten Seite liegen .

Der Fahrer blieb unverletzt, Diesel lief nicht aus. Die Bergung des Tanklaster gestaltete sich schwierig, zunächst musste das Diesel umgepumpt und das Fahrzeug mit einem Spezialkran geborgen werden. Das Erdreich wurde nicht verunreinigt. Der beschädigte Tankwagen wurde mit Polizeibegleitung zu einer Firma nach Pfarrkirchen geschleppt (Notfallbeförderung). Bereits bei Beginn der Bergungsmaßnahmen waren der Kreisbrandrat, Kreisbrandmeister und die Feuerwehren Dietersburg, Baumgarten, Eggenfelden (Gefahrguttrupp), Johanniskirchen und Peterskirchen vor Ort. Die Bergung mit anschließendem Abschleppen dauerte bis 1 Uhr.

Neben den unfallaufnehmenden Beamten der Polizeibeamten der Polizei Pfarrkirchen war auch noch der Gefahrgutbeauftragte der Verkehrspolizeiinspektion Deggendorf an der Unfallstelle. An dem Tankwagen entstand ein Schaden von mindestens 10000 Euro. An der Böschung entstand lediglich geringer Schaden von mehreren hundert Euro. Das zuständige Wasserwirtschaftsamt wurde vorsorglich zur Begutachtung der Unfallstelle in Kenntnis gesetzt.


0 Kommentare