09.08.2019, 10:53 Uhr

Körperverletzungen Zwei Polizeieinsätze bei handfesten Auseinandersetzungen

Foto: Holger Becker (Foto: Holger Becker)Foto: Holger Becker (Foto: Holger Becker)

Zu zwei handfesten Auseinandersetzungen innerhalb von drei Stunden wurde die Polizei gerufen. Bei der Aufnahme des einen Falles hagelte es auch noch Beleidigungen. Blöd nur, dass die Polizisten eine Body-Cam dabei hatten und das Ganze aufgenommen haben.

PFARRKIRCHEN Am 8. August gegen 11.30 Uhr gerieten ein 42- und ein 33- jähriger Eggenfeldener in Pfarrkirchen in der Ringallee aus bislang ungeklärter Ursache in Streit. Der 42-Jährige soll dem 33-Jährigen etwa 15 mal ins Gesicht geschlagen und sich hernach von der Stelle entfernt haben. Von der gerufenen Polizei wollte der Geschlagene nichts wissen. Die Polizei ermittelt wegen Körperverletzung.

Gegen 14 Uhr kam es zum Streit innerhalb einer Gruppe junger Männer in der Ringstraße. Dabei schlug ein 42-Jähriger einen 24-Jährigen mehrfach. Die beiden stammen aus dem Gemeindebereich Eggenfelden. Im weiteren Verlauf besprühte der 24-Jährige seinen Kontrahenten mit Pfefferspray und trat ihm in den Bauch. Den Grund für die Auseinandersetzung vermutet die Polizei im Betäubungsmittelmilieu. Es werden Ermittlungen wegen Körperverletzung und Gefährlicher Körperverletzung geführt.

Im Rahmen des Polizeieinsatzes kam ein zuerst flüchtiger 26-jährige Pfarrkirchner wieder zum Tatort zurück und beleidigte den noch anwesenden 37-jährigen Pfarrkirchner. Es fielen wechselseitig mehrfach Beleidigungen, die trotz Ermahnung und dem Hinweis der Polizisten auf die aktuell laufende Aufnahme der Bodycam, nicht abrissen. Die Beleidigungen sind nun in Wort und Bild bei der Polizei vorhanden.


0 Kommentare