27.05.2019, 12:03 Uhr

Ein Verletzter 120.000 Euro Schaden bei Brand eines Gartenhäuschens

Foto: Kzenon/123rf.com (Foto: Joerg Huettenhoelscher/123rf.com)Foto: Kzenon/123rf.com (Foto: Joerg Huettenhoelscher/123rf.com)

Am 24. Mai gegen 15:36 Uhr, wurde über die Einsatzzentrale der Vollbrand eines Gartenhäuschens in Ulbering mitgeteilt. Da das Gartenhäuschen direkt an die Garage und unmittelbar neben dem Wohnhaus stand, wurden auch diese in Mitleidenschaft gezogen, aus beiden Dächern stieg Rauch empor.

WITTIBREUT Entdeckt wurde der Brand von der geschädigten Familie, der Hausherr versuchte auch gleich mit dem Gartenschlauch zu löschen. Dadurch zog er sich eine Rauchvergiftung zu, er musste die Nacht im Krankenhaus verbringen. An der Brandstelle waren die Feuerwehren Ulbering, Wittibreut, Pfarrkirchen, Triftern und Kirchberg. Der Schaden wird auf 120.000 Euro geschätzt, da eben auch das Wohnhaus und die Garage beschädigt wurden und die Dächer geöffnet werden mussten. Die Brandursache ist derzeit nicht geklärt. Die Kripo Passau wird zur Ermittlung der Ursache hinzugezogen


0 Kommentare