08.05.2019, 13:34 Uhr

Vorfall bei Wartungsarbeiten In Teilen des Landkreises fiel für 20 Minuten der Strom aus

(Foto: ss)(Foto: ss)

Nach einem Zwischenfall bei Wartungsarbeiten des Bayernwerks im Umspannwerk Pfarrkirchen ist es am Mittwochmittag, 8. Mai, zu einem rund 20-minütigen Stromausfall in Teilen des Landkreises Rottal-Inn gekommen.

PFARRKIRCHEN Neben dem Umspannwerk Pfarrkirchen waren auch bedingt durch eine Kettenreaktion die Umspannwerke Eggenfelden und Griesbach zwischen 11.46 Uhr und 12.08 Uhr spannungslos.

Nach Abschluss geplanter Wartungsarbeiten auf einem Schaltfeld des Umspannwerks Pfarrkirchen an Hochspannungsschalten, sogenannten Trennern, war ein Servicemitarbeiter mit einer Erdungsstange in einen spannungsführenden Bereich geraten und hatte dadurch die Abschaltung des Umspannwerks ausgelöst. Der Mitarbeiter blieb dabei glücklicherweise unverletzt. In der Folge waren jedoch auch die Umspannwerke Eggenfelden und Griesbach zwischen 11.46 und 12.08 Uhr zeitgleich spannungslos. Von der Störung waren in der Spitze mehr als 20.000 Haushalte und Betriebe im Rottal betroffen.

Bereits gegen 12.08 Uhr hatte das Bayernwerk die Umspannwerke Pfarrkirchen, Eggenfelden und Griesbach wieder planmäßig ans Netz gebracht und konnte die vom Stromausfall betroffenen Städte und Gemeinden im Rottal wiederversorgen.


0 Kommentare