04.03.2019, 11:45 Uhr

Nach Angriff auf 46-Jährigen Aggressiver 14-Jähriger beleidigt auch noch Polizisten

Im Krankenhaus wurden dem Jugendlichen Handschellen angelegt. (Foto: 123rf.com)Im Krankenhaus wurden dem Jugendlichen Handschellen angelegt. (Foto: 123rf.com)

Der junge Mann sorgte am Samstag und Sonntag für reichlich Ärger und wurde dann auch noch pampig.

PFARRKIRCHEN Am Sonntag, 3. März, gegen 20.10 Uhr fiel ein 14-Jähriger, der bereits in der vorangegangen Nacht bei einer Bekannten Pkw-Schlüssel entwendet hat erneut negativ auf. Er verhielt sich äußerst aggressiv und griff in der Bahnhofstraße einen 46 Jahre alten Mann aus Pfarrkirchen an. Noch vor Eintreffen der Polizei flüchtete er in Richtung Bahnhof. Dort stürzte er bei den Bahngleisen und verletzte sich dabei leicht. Während der polizeilichen Aufnahme kam er zurück und machte wegen der vorhergehenden tätlichen Auseinandersetzung Verletzungen geltend.

Er war leicht alkoholisiert und verhielt sich extrem aggressiv. Mit Unterstützung von Beamten der Bundespolizei wurde er zur Sachverhaltsabklärung zunächst zur Polizeiinspektion Pfarrkirchen gebracht. Zur Begutachtung von Verletzungen kam er mit dem Roten Kreuz ins Krankenhaus Eggenfelden, wo er wieder zu randalieren begann. Ihm wurden Handschellen angelegt. Hierbei beleidigte er die eingesetzten Polizeibeamten, u.a. mit „Scheiß Bullen“. Nach Feststellung der Haftfähigkeit wurde er bei der Polizeiinspektion Pfarrkirchen ausgenüchtert und am frühen Montagmorgen von Mitarbeitern des Jugendamtes abgeholt.

Da der Jugendliche mit seinen Eltern nicht klarkommt, wurde bereits ein Betreuer bestimmt, der ebenfalls von den Vorfällen in Kenntnis gesetzt wurde. Gegen den Jugendlichen wird nun noch wegen Körperverletzung und Beleidigung von Polizeibeamten Anzeige erstattet. Hier muss auch noch der Grund für den tätlichen Angriff erfragt werden.


0 Kommentare