20.12.2018, 09:30 Uhr

Fall aufgeklärt 20-Jähriger bezog wegen Drogengeschäften Prügel

Die Polizei konnte den Fall inzwischen aufklären (Foto: Ursula Hildebrand)Die Polizei konnte den Fall inzwischen aufklären (Foto: Ursula Hildebrand)

Der Fall einer Körperverletzung an einem 20-Jährigen im Oktober bei der Pfarrkirche (Wochenblatt berichtete) ist geklärt. Das Ganze stellt sich laut Ermittlungen der Polizei jetzt aber anders dar als nach der ersten Aussage des Opfers.

PFARRKIRCHEN Ein 20 Jahre alter Mann aus dem Stadtbereich Pfarrkirchen war am 23. Oktober gegen 21.40 Uhr an der Ostseite der Pfarrkirche bei der dortigen Treppe angeblich von fünf jungen Männern, die dunkel gekleidet waren, angegriffen worden. Am Boden liegend soll er mehrmals mit den Füßen getreten worden sein. Von einem Anwohner, der die Hilfeschreie hörte, wurde die Polizei verständigt, die innerhalb weniger Minuten am Einsatzort war.

Die fünf Täter hatten sich in Richtung Simbacher Straße entfernt. Eine sofort eingeleitet Fahndung verlief ergebnislos. Der 20-jährige erlitt leichtere Verletzungen. Außerdem fehlt dem Geschädigten sein Handy Marke Huawei Mate 10 lite im Wert von etwa 200 Euro.

Im Zuge der Ermittlungen durch Beamte der Polizei Pfarrkirchen konnte der vorliegende Fall aus polizeilicher Sicht aufgeklärt werden. Die Ermittlungen ergaben, dass der 20-jährige Geschädigte aus Pfarrkirchen wohl in Drogengeschäfte verwickelt war und deshalb von einem ermittelten 20 Jahre alten Mann aus dem Raum Bad Griesbach am Tatabend zur Rede gestellt wurde. Dabei kam es zu der Körperverletzung. Ein Raubüberfall kann somit ausgeschlossen werden.

Die Ermittlungen werden der Staatsanwaltschaft Landshut zur Prüfung und gegebenenfalls Anklageerhebung vorgelegt. Der Geschädigte gab an, dass er selbst keinerlei Strafverfolgungsinteresse hat und von sich auch die Polizei nicht eingeschaltet hätte.


0 Kommentare