20.09.2018, 10:54 Uhr

Schwerer Betriebsunfall Mann gerät mit seinem Arm in eine Fräse

Per Rettungshubschrauber wurde der 38-Jährige in eine Klinik gebracht. (Foto: ADAC)Per Rettungshubschrauber wurde der 38-Jährige in eine Klinik gebracht. (Foto: ADAC)

Am Mittwoch, 19. September, geriet ein Arbeiter eines Baubetriebs mit seinem Arm in eine Fräse. Er wurde schwer verletzt in ein Klinikum eingeliefert. Die Kriminalpolizei Passau hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

ROTTAL-INN Am Mittwoch gegen 11:20 Uhr betrat ein 38-Jähriger den Maschinenraum einer Anlage. Er geriet dabei mit seinem Arm in die in Betrieb befindliche rotierende Fräse. Der Mann wurde schwer verletzt mit dem Rettungshubschrauber in ein Klinikum gebracht. Es besteht aktuell keine Lebensgefahr.

Die Kripo Passau und das Gewerbeaufsichtsamt Landshut haben die Ermittlungen zum Unfallhergang und Unfallursache aufgenommen.


0 Kommentare