22.08.2018, 09:57 Uhr

Böse Überraschung für Landwirt Unbekannter versteckt hunderte Eisennägel in Maispflanzen

Die versteckten Eisennägel hatten eine Länge von zehn Zentimetern. (Foto: Ursula Hildebrand)Die versteckten Eisennägel hatten eine Länge von zehn Zentimetern. (Foto: Ursula Hildebrand)

In Dietersburg hat ein Unbekannter Maispflanzen mit zehn Zentimeter langen Nägeln bestückt.

DIETERSBURG Am 20. August gegen 15 Uhr erlebte ein Landwirt aus der Gemeinde Dietersburg und sein beauftragter Lohnunternehmer aus der Gemeinde Johanniskirchen eine böse Überraschung, als sie im Bereich östlich von Baumgarten mit dem Häckseln der Maisfelder begannen. Die Arbeiten waren nicht lang im Gange, als der Maishäcksler automatisch abschaltete. Wie sich herausstellte, befanden sich im Häckselgut Eisennägel. Dies wiederholte sich immer wieder. Nun wurde im Maisfeld nachgesucht. Wie dann festgestellt wurde, waren die Pflanzen in den Stängeln mit diesen Nägeln gespickt. Die Polizei wurde gerufen und konnte sich von dem Sachverhalt überzeugen. Offenbar wurden systematisch alle paar Maisreihen Eisennägel mit einer Länge von zehn Zentimeter etwa alle fünf Meter in einen Maisstängel gesteckt. Dem Verrostungszustand nach zu urteilen, könnte dies innerhalb der letzten zwei bis drei Wochen geschehen sein. Es dürften mehrere hundert Nägel verwendet worden sein. Ein Sachschaden trat bislang nicht ein, weil die Maschine jeweils das Metall erkannte und abschaltete. Jedoch wurden die Häckselarbeiten massiv erschwert. Durch den erheblich höheren Zeitaufwand beim Ernten entstanden hier Mehrkosten, die noch nicht abschließend angegeben werden konnten. Zum Zeitpunkt der Anzeigenerstattung wurden sie auf ca. 1500 Euro geschätzt. Da der geerntete Mais als Tierfutter verwendet wird, besteht außerdem die Gefahr, dass möglicherweise nicht aufgefundene Nägel von den Kühen bei der Fütterung mit aufgenommen werden.

Hinweise werden erbeten. Wurden verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet? Hat möglicherweise jemand diese Tat als Streich herumerzählt?


0 Kommentare