09.08.2018, 11:13 Uhr

Gartenparty eskaliert Polizisten mit Messer bedroht und sogar von Kindern aufs Übelste beschimpft

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Anwohner hatten sich wegen Lärm beschwert. 17-jähriger Eggenfeldener tickte in Gendorf völlig aus

BURGKIRCHEN/GENDORF. Am Mittwoch, 8. August, gegen 19.30 Uhr, kam es in der Mozartstraße in Burgkirchen, Ortsteil Gendorf, zu einem großen Polizeieinsatz.

Auslöser war eine bereits länger währende, laute Gartenparty, über die sich Anwohner beschwert hatten. Anwesend waren etwa 15 bis 20 Personen.

Eine eingesetzte Streife der Polizeiinspektion Altötting konnte die Situation anfänglich durch ruhige und sachliche Argumentation beruhigen, obwohl die eingesetzten Kollegen bereits hier durch die anwesenden Personen mehrfach beleidigt wurden. Als dann jedoch der Vermieter des Hauses eintraf, eskalierte die Situation.

So kam es gegenüber dem Vermieter zu massiven Drohungen, die fast in einen körperlichen Angriff mündeten. Eine der Personen, ein 17-jähriger Eggenfeldener, geriet dabei so in Rage, dass er die eingesetzten Polizeibeamten aus dem Haus heraus mit einem Messer bedrohte und ankündigte, er würde sie „abstechen“, sollten sie nicht sofort abhauen.

Nachdem mehrere Einsatzkräfte eintrafen, konnte die Situation unter Kontrolle gebracht werden. Der 17-Jährige kam ohne Messer aus dem Haus.

Während des gesamten Polizeieinsatzes wurden die eingesetzten Kollegen massiv beschimpft und bedroht. Besonders besorgniserregend war hierbei, dass die Beschimpfungen nicht nur von Erwachsenden kamen, sondern auch anwesende Kinder beschimpften die Polizeibeamten aufs Übelste.

Die Polizisten ließen sich dadurch aber nicht aus der Ruhe bringen und konnten durch besonnenes und ruhiges Auftreten die Situation verbal und ohne Einsatz von körperlicher Gewalt beruhigen. Die Beteiligten erwarten mehrere Strafverfahren.


0 Kommentare