30.07.2018, 16:31 Uhr

In Kirchdorf Lkw fängt Feuer – niemand verletzt

Der Sachschaden ist bislang unbekannt. (Foto: Joerg Huettenhoelscher/123rf.com)Der Sachschaden ist bislang unbekannt. (Foto: Joerg Huettenhoelscher/123rf.com)

Lkw-Brand in Kirchdorf.

KIRCHDORF Ein 46-jähriger tschechischer Lkw-Fahrer fuhr am 28. Juli, gegen 18.20 Uhr, mit seinem Sattelzug über den Grenzübergang Kirchdorf in Richtung München. Nach kurzer Fahrt in Deutschland begann vermutlich aufgrund einer festen Bremse am rechten Hinterrad des Aufliegers des Lkw dieser Reifen zu brennen. Er löste sich auch von der Felge. Der Fahrer konnte sein Gefährt am rechten Rand des Beschleunigungsstreifens zum Stehen bringen. Die alarmierten Feuerwehren Kirchdorf, die mit 20 Mann anrückte, und Simbach, die nur kurz vor Ort waren, löschten den Brand. Es kam niemand zu Schaden, der Sachschaden ist nicht bekannt.


0 Kommentare