27.06.2018, 15:21 Uhr

Verkehrsunfall Sattelzug schiebt Auto 15 Meter weit zurück

Fahrer eines Sattelzuges verursachte einen Unfall bei Untergrafendorf. (Foto: 123rf.com)Fahrer eines Sattelzuges verursachte einen Unfall bei Untergrafendorf. (Foto: 123rf.com)

Weil er beim Rückwärtsfahren ein Auto hinter sich nicht bemerkte, verursachte der Fahrer eines Sattelzuges einen Schaden von 5000 Euro.

ROßBACH Am 26. Juni gegen 16 Uhr fuhr ein 57-jähriger Mann aus Regensburg mit seinem Sattelzug auf der Staatsstraße 2083 von Pörndorf Richtung Roßbach. Auf Höhe Untergrafendorf wollte er rechts abbiegen, war jedoch an der Einmündung vorbeigefahren. Er hielt an und setzte mit seinem Fahrzeug zurück, um im Anschluss rechts einzubiegen.

Dabei übersah er den hinter ihm befindlichen Skoda, der von einer 26-jährigen Frau aus Landshut gesteuert wurde. Der Sattelzugfahrer bemerkte zuerst keinen Zusammenstoß. Der Skoda wurde ca. 15 Meter zurückgeschoben. Erst als sich das Fahrzeug drehte und für den Regensburger im Außenspiegel sichtbar wurde, hielt er an. Der Sattelzug blieb unbeschädigt. Am Skoda entstand Sachschaden in Höhe von ca. 5000 Euro. Verletzt wurde niemand.


0 Kommentare