01.06.2018, 14:14 Uhr

Kollision Vier Verletzte bei Unfall auf der B20

Zwei der Unfallbeteiligten mussten mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden. (Foto: limonzest/123f.com)Zwei der Unfallbeteiligten mussten mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden. (Foto: limonzest/123f.com)

Am 1. Juni gegen 9 Uhr ereignete sich auf der Bundesstraße 20 im Bereich des Altenburger Kreisverkehrs ein schwerer Verkehrsunfall.

EGGENFELDEN Nach derzeitigem Ermittlungsstand befuhr ein 84-Jähriger aus Walburgskirchen den Einfädelungsstreifen in Richtung Straubing. Zeitgleich fuhr ein 67-jähriger Arnstorfer die B20 in gleicher Richtung. Im weiteren Verlauf fuhr der ältere der beiden Männer nach links vor das Fahrzeug des Arnstorfers,

wodurch es zu einer Kollision beider Fahrzeuge kam. Beide Fahrzeuge gerieten daraufhin nach links von der Fahrbahn und landeten im Straßengraben.

Der Unfallverursacher und seine seine Ehefrau auf dem Beifahrersitz mussten von der Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit werden. Sie wurden schwer verletzt und mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Arnstorfer sowie seine Ehefrau, welche sich auf dem Beifahrersitz befand, wurden leicht verletzt.

Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 25000 Euro. Die B20 musste zweitweise für die Unfallaufnahme bzw. die Bergung der Fahrzeuge voll gesperrt werden. Vor Ort waren die Feuerwehren Eggenfelden, Hofmark Gern und Peterskirchen.


0 Kommentare