22.05.2018, 08:24 Uhr

1.500 Euro Schaden Brand in Technikraum endet glimpflich

Dier Feuerwehr war mit zahlreichen Einsatzkräften vor Ort. (Foto: Ursula Hildebrand)Dier Feuerwehr war mit zahlreichen Einsatzkräften vor Ort. (Foto: Ursula Hildebrand)

Vermutlich durch ein Stück Glut in einem Holzkohlesack wurde der Brand ausgelöst, der durch einen Brandmelder wahrgenommen wurde.

FALKENBERG Am Samstag, 20. Mai, gegen 19.45 Uhr wurden zahlreiche Einsatzkräfte nach Taufkirchen in der Gemeinde Falkenberg beordert. Der Grund dafür war eine Rauchentwicklung im Technikraum eines Ferienhauses.

Nach Angaben der derzeit dort wohnenden Feriengäste konnten diese um kurz nach 19.30 Uhr den Alarmton eines Brandmelders wahrnehmen. Bei der Absuche konnten sie im Technikraum einen Brand feststellen.  Zum Glück gerieten nur zwei Sonnenschirme und zwei Säcke mit Grillkohle in Brand.

Ferner wurde die Trockenbauwand leicht beschädigt und die Wand sowie die Holzdecke stark verrußt. Was zu dem Brand geführt hat, ist noch nicht zweifelsfrei geklärt, möglicherweise geriet während des Grillens Glut in den restlichen Holzkohlesack, welcher im späteren Verlauf im Technikraum zunächst zu glimmen und später zu brennen anfing.

Die Urlaubsgäste konnten den Brand selbst löschen, wobei sich jedoch ein 61jähriger eine leichte Rauchgasvergiftung zuzog. Der Mann wurde vorsorglich ins Krankenhaus verbracht, konnte dies kurz darauf jedoch wieder verlassen. Durch die eingesetzten Feuerwehren Taufkirchen, Falkenberg und Kirchberg wurde das Wohnhaus noch entraucht.

Der Sachschaden beträgt nach ersten Schätzungen ca. 1.500 Euro.


0 Kommentare