17.05.2018, 12:05 Uhr

Stopp-Schild übersehen Kreuzungsunfall mit drei beteiligten Autos

Ein 18-Jähriger Autofahrer übersah ein Stopp-Schild, was fatale Folgen hatte. (Foto: Ursula Hildebrand)Ein 18-Jähriger Autofahrer übersah ein Stopp-Schild, was fatale Folgen hatte. (Foto: Ursula Hildebrand)

Am 15. Mai gegen 16.50 Uhr ereignete sich in Falkenberg ein Verkehrsunfall mit drei beteiligten Pkw, bei der eine Unfallbeteiligte verletzt wurde.

FALKENBERG Ein 18-Jähriger aus dem Gemeindebereich Gangkofen befuhr mit seinem Wagen die Sommerstraße von Hebertsfelden kommend und wollte die Eggenfeldener Straße geradeaus überqueren. Dabei übersah er wohl aufgrund Hagel und Starkregen das an der Kreuzung angebrachte Stopp-Schild. Der junge Mann fuhr ohne anzuhalten in die Kreuzung ein und erfasste den von links kommenden Pkw einer 46-jährigen Falkenbergerin.

Der Pkw der Frau wurde daraufhin auf die Gegenfahrbahn geschleudert und kollidierte mit dem entgegenkommenden Pkw einer 33-jährigen Frau aus Falkenberg. Diese wurde dabei leicht verletzt. Die beiden anderen Unfallbeteiligten blieben unverletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 18.000 Euro. Den jungen Mann erwartet nun ein Verfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung bei einem Verkehrsunfall.


0 Kommentare