23.04.2018, 07:29 Uhr

Brand Scheune brennt komplett nieder


Am späten Sonntagabend, 22. April, kam es zu einem Brand in einer Scheune mit landwirtschaftlichen Geräten. Ursache könnte ein defekter Rasenmäher gewesen sein.

TANN Ein Großaufgebot an Einsatzkräften verhinderte am Sonntagaband, 22. April, ein Übergreifen des Feuers auf das Wohngebäude im Ortsteil Kreil. Glücklicherweise wurde bei dem Feuer niemand verletzt. In der Scheune befanden sich Werkzeuge, ein Traktor und ein alter Pkw

Bei den Löscharbeiten waren Feuerwehren aus Rogglfing, Eiberg, Erlbach, Tann, Gumpersdorf, Tannenbach, Walburgskirchen, Eggstetten, Schildthurn, sowie die Unterstützungsgruppe Katastrophenschutz des Landkreises beteiligt sowie ein BRK-Team.

An den Brandort eilten auch Kreisbrandrat Rene Lippeck, Kreisbrandinspektor Helmut Niederhauser und Kreisbrandmeister Ludwig Maßberger.Der Schaden wird auf 70.000 Euro geschätzt.

Bei einer Begehung der Brandstelle wurde festgestellt, dass der Brand vermutlich in dem Bereich ausbrach, wo ein Rasenmäher und zwei Benzinkanister abgestellt waren. Der Mäher war bis etwa eine Stunde vor Brandausbruch noch in Betrieb und wurde in die Scheune gestellt, weil er ständig Fehlzündungen machte.


0 Kommentare