10.04.2018, 12:27 Uhr

Nach einer Kuppe Auto bei Unfall 250 Meter weit nach vorn geschoben

Nach einer Kuppe kam es zu einem Auffahrunfall. (Foto: Ursula Hildebrand)Nach einer Kuppe kam es zu einem Auffahrunfall. (Foto: Ursula Hildebrand)

Nach einer Kuppe kam es zu einem Auffahrunfall, wobei der vorausfahrende Wagen 250 Meter weit nach vorn geschoben wurde.

FALKENBERG Am Abend des 9. April befuhr ein 57-jähriger Massinger mit seinem Fahrzeug die Kreisstraße PAN46 von Huldsessen in Richtung Taufkirchen. Mit im Fahrzeug befand sich ein 57-Jähriger aus Kirchberg i. Wald. Nach der dortigen Kuppe, kurz vor der Abzweigung nach Heißprechting, bremste der Fahrer ab, um nach rechts in einen Feldweg einfahren zu können.

Dies übersah wohl der nachfolgende 21-jährige Autofahrer und fuhr in das Heck des vorausfahrenden Fahrzeugs. Durch die Wucht des Anstoßes wurde das Fahrzeug ca. 250 Meter weiter geschoben. Durch den Unfall wurde niemand schwerer verletzt. Der Insasse in dem vorausfahrenden Pkw wurde vor Ort durch den Rettungswagen behandelt. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 10.500 Euro.


0 Kommentare