04.04.2018, 09:38 Uhr

Hoher Sachschaden Denkmalgeschütztes Holzhaus brennt bis auf die Grundmauern nieder


Am Dienstag, 3. April, brannte in der Nacht ein unter Denkmalschutz stehendes unbewohntes Holzbauernhaus bis auf die Grundmauern nieder. Es entstand hoher Sachschaden.

ARNSTORF Um 22.10 Uhr ging über die Integrierte Leitstelle Passau die Mitteilung bei der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Niederbayern in Straubing ein. Aus bislang ungeklärter Ursache geriet das denkmalgeschützte unbewohnte Holzbauernhaus im Ortsteil Siegerstorf in Brand und brannte bis auf die Grundmauern nieder.

Verletzt wurde durch den Brand niemand, der entstandene Schaden liegt laut Polizeiangaben bei 100.000 bis 150.000 Euro. Umliegende Gebäude wurden nicht in Mitleidenschaft gezogen. Die Feuerwehr war mit einem Großaufgebot zur Brandbekämpfung vor Ort. Die weiteren Ermittlungen zur Brandursache werden von der Kripo Passau geführt. Nach Abschluss der Ermittlungen kann eine vorsätzliche Brandstiftung ausgeschlossen werden. Es wird von einem technischen Defekt als Brandursache ausgegangen.


0 Kommentare