26.03.2018, 09:58 Uhr

8.000 Euro Schaden Hund läuft in vorbeifahrendes Auto

Der Unfall ereignete sich auf der Staatsstraße 2115 zwischen Arnstorf und Wambach. (Foto: annavaczi/123RF)Der Unfall ereignete sich auf der Staatsstraße 2115 zwischen Arnstorf und Wambach. (Foto: annavaczi/123RF)

Die Autoinsassen wurden bei dem Unfall nicht verletzt, der Hund überlebte den Zusammenstoß nicht.

ARNSTORF Am Sonntag, 25. März, gegen 20.30 Uhr ereignete sich auf der Staatsstraße 2115 zwischen Arnstorf und Wambach ein Verkehrsunfall mit einem Hund. Kurz vor der Ortschaft Wambach lief der Hund eines 58-jährigen Joggers aus Arnstorf vom dortigen Geh-und Radweg quer über die Fahrbahn.

Im selben Moment kam ein 49-jähriger Autofahrer aus Arnstorf mit seinem Seat aus östlicher Richtung und konnte nicht mehr ausweichen. Es kam zum Zusammenprall, bei dem der Hund noch vor Ort verstarb. Der Pkw wurde bei dem Zusammenprall erheblich beschädigt, die Insassen blieben unverletzt.

Der Gesamtschaden dürfte nach erster Einschätzung der Polizei bei ca. 8.000 Euro liegen.


0 Kommentare