21.03.2018, 15:45 Uhr

Chefbetrug vereitelt Überweisungsauftrag kam Kassier spanisch vor

Per Mail wurde ein Kassier angeisen, eine Überweisung zu tätigen. Angeblich stammte sie vom Vereinsvorsitzenden. (Foto: Thongkoch Chutpattarachai/123rf)Per Mail wurde ein Kassier angeisen, eine Überweisung zu tätigen. Angeblich stammte sie vom Vereinsvorsitzenden. (Foto: Thongkoch Chutpattarachai/123rf)

Am 19. März bekam der Kassier des Ortsverbandes einer Partei eine Mail, die angeblich vom Ortsvorsitzenden stammen sollte.

JULBACH Der Kassier wurde darin angewiesen, einen vierstelligen Eurobetrag auf ein spanisches Konto zu überweisen. Dem Kassier kam dies „spanisch“ vor und er fragte beim Ortsvorsitzenden persönlich nach. Der wusste natürlich nichts von einer Überweisung. Diese Betrugsmasche, die als „Chefbetrug“ bezeichnet wird, kommt immer wieder vor. Die Betrüger gelangen über das Internet an die jeweiligen Firmendaten und versuchen so, mit veränderten E-Mails, oder auch Anrufen bei Überweisungsberechtigten Auslandsüberweisungen zu veranlassen.


0 Kommentare