09.02.2018, 14:22 Uhr

Brand mit Folgen LKW-Anhänger fängt auf der B 20 Feuer

Ein LKW-Anhänger geriet in Brand auf der Gegenfahrbahn kam es zu einem Unfall. (Foto: Ursula Hildebrand)Ein LKW-Anhänger geriet in Brand auf der Gegenfahrbahn kam es zu einem Unfall. (Foto: Ursula Hildebrand)

Während ein LKW-Anhänger auf der B 20 brannte, ereigenete sich auf der Gegenfahrbahn ein Auffahrunfall mit zwei Verletzten.

MALGERSDORF Am 9. Februar gegen 10:30 Uhr geriet auf der B 20 zwischen den Anschlussstellen Malgersdorf und Kenoden ein Anhänger eines Brauerei-Lkw in Brand. Der Lkw-Fahrer fuhr dabei in südlicher Fahrtrichtung, erst an der Steigung bei Malgersdorf bemerkte er eine bereits starke Rauchentwicklung an seinem Anhänger. Der 64-jähriger Eggenfeldener reagierte geistesgegenwärtig und koppelte den Anhänger vom seinem 12-Tonnen Zugfahrzeug am rechten Fahrbahnrand ab, bevor der Anhänger völlig ausbrannte.

Bei dem brennenden Anhänger handelt es sich um einen mobilen Partyausschank. Grund für die Rauchentwicklung und den Brand dürften nach erster Einschätzung eine heiß gelaufene Bremse gewesen sein. Die alarmierten Feuerwehren Malgersdorf und Arnstorf löschten den Brand und leiteten den Verkehr zwischen den Anschlussstellen ab. Der Schaden des ausgebrannten Anhängers dürfte sich nach ersten Schätzungen auf ca. 50.000 Euro belaufen. Das ausgebrannte Wrack wurde anschließend von der Örtlichkeit abgeschleppt, die anwesende Straßenmeisterei reinigte die Fahrbahn.

Aufgrund der starken Rauchentwicklung bremste auf der Gegenfahrbahn ein 30-jähriger Lkw-Fahrer aus dem Gemeindebereich Eichendorf, sein Fahrzeug ab. Ein nachfolgender Pkw-Fahrer, ein 31-jähriger aus dem Gemeindebereich Falkenberg, bemerkte dies zu spät, fuhr auf einen vor ihm befindlichen Kleinbus und schob diesen wiederum auf einen ebenfalls vorausfahrenden Kleintransporter.

Bei dem Auffahrunfall wurden zwei Beteiligte leicht verletzt und im anwesenden Rettungswagen ambulant versorgt. Der Schaden bei diesem Auffahrunfall dürfte sich auf ca. 20.000 Euro belaufen. Ein Pkw war zudem nicht mehr fahrbereit und musste ebenfalls von der Unfallörtlichkeit abgeschleppt werden.

Die B 20 war an den Anschlussstellen von ca. 10:30 bis 13:30 Uhr in beiden Richtungen komplett gesperrt.


0 Kommentare