29.01.2018, 12:03 Uhr

Vollgestopft Kleintransporter mit zehn Personen überbesetzt

Die Fahrt der Personen wurde durch die Polizei unterbunden. (Foto: Ursula Hildebrand)Die Fahrt der Personen wurde durch die Polizei unterbunden. (Foto: Ursula Hildebrand)

Schleierfahnder stoppten einen Kleinbus, der mit zehn Personen aus Rumänien überbesetzt war.

KIRCHDORF AM INN Simbacher Schleierfahnder kontrollierten am Sonntagnachmittag, 28. Januar, um 16 Uhr auf der B 12 die Insassen eines polnischen Kleinbusses.

Der Bus war mit zehn Personen besetzt, wobei auf drei Sitzplätzen die Sicherheitsgurte defekt waren. Die sieben Männer und drei Frauen aus Rumänen im Alter zwischen 20 und 39 Jahren waren der Bettlerszene zuzuordnen und angeblich auf dem Weg nach München.

Die Weiterreise wurde unterbunden. Die Gurte müssen zunächst repariert werden und eine Person musste sich eine andere Transportmöglichkeit suchen.


0 Kommentare