30.11.2017, 11:40 Uhr

Fünf Feuerwehren im Einsatz Brennende Zigarettenkippe sorgt vermutlich für Brand in Wohnhaus

Fünf Feuerwehren rückten zu einem Brand in einem Wohnhaus aus. (Foto: Ursula Hildebrand)Fünf Feuerwehren rückten zu einem Brand in einem Wohnhaus aus. (Foto: Ursula Hildebrand)

Der sorglose Umgang mit einer Zigarettenkippe könnte der Auslöser für einen Brand in einem Wohnhaus gewesen sein.

JOHANNISKIRCHEN Am 29. November gegen 14 Uhr stellte eine 32-jährige Bewohnerin eines Anwesens in der Oberen Hauptstraße fest, dass es in einem Raum qualmte. Die Frau verständigte sofort die Feuerwehren. Einsatzkräfte der FFW Johanniskirchen, Mödlsbach, Baumgarten, Dietersburg und Arnstorf rückten zu dem vermeintlichen beginnenden Wohnhausbrand an.

Letztlich konnte das Feuer in dem Raum umgehend gelöscht werden. Verletzt wurde niemand. Gebäudeschaden entstand nicht. Im Bereich eines Waschbeckens verkokelte eine Plastikablage sowie ein Handtuch. Aufgrund der Gesamtumstände ist davon auszugehen, dass zu sorglos mit einer Zigarettenkippe umgegangen wurde, die die Plastikablage und das Handtuch in Brand setzte.

Der Sachschaden, insbesondere Ruß- und Wasserschaden, beträgt etwa 1.000 Euro.


0 Kommentare