23.11.2017, 10:52 Uhr

Unfall an Auffahrt Frau bei Frontalzusammenstoß auf der B12 schwer verletzt


84-jährige Ford-Fahrerin stieß mit 7,5-Tonner und dann mit einem Sattelzug zusammen, Unfallstelle war zwei Stunden lang gesperrt.

SIMBACH AM INN Am 23. November gegen 9.45 Uhr befuhr eine 84-jährige Frau aus dem Gemeindebereich Simbach mit ihrem Ford die Einschleifung von der Staatsstraße 2112 zur B 12, Simbach Mitte, in Richtung Kirchdorf. Sie fuhr aber nicht auf dem Beschleunigungsstreifen in Richtung Kirchdorf, sondern wollte vermutlich nach links in Richtung Passau in die B 12 einbiegen.

Dort stieß sie zunächst mit einem in Fahrtrichtung Kirchdorf fahrenden 7,5 t Lkw einer Passauer Firma, der von einem 51-jährigen Fahrer gelenkt wurde, zusammen. Der Pkw wurde auf die Gegenfahrbahn geschleudert und stieß dort mit der Front seitlich gegen einen Satttalzug, der auf der B 12 Richtung Passau fuhr, zusammen. Dieser Lkw wurde von einem 22-jährigen Kroaten gelenkt. An einem weiteren Sattelzug einer Rosenheimer Firma, der Richtung Kirchdorf fuhr, wurde durch ein Metallteil ein Reifen aufgeschlitzt.

Der Pkw der Frau wurde stark beschädigt und abgeschleppt. Die Frau war eingeklemmt und wurde von der Feuerwehr Simbach unter Einsatz des Rettungsspreitzers befreit. Sie wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert. Die beiden Lkw-Fahrer blieben unverletzt. An der Unfallstelle waren die Feuerwehren von Simbach und Kirchdorf. Die Unfallstelle war bis 11.35 Uhr gesperrt.


0 Kommentare