24.08.2020, 11:09 Uhr

Erwischt Marihuana in der Socke

Eine Socke mit berauschendem Inhalt. Foto: BundespolizeiEine Socke mit berauschendem Inhalt. Foto: Bundespolizei

Den richtigen Riecher hatten Bundespolizisten am Freitagnacht, 21. August, bei der Kontrolle eines 28-jährigen Slowenen im Nachtzug.

Passau. Der Mann wollte aus Österreich kommend einreisen. Die fahndungsmäßige Überprüfung der Personalien verlief negativ.

Als der 28-Jährige seinen Ausweis aus der Umhängetasche holte, fielen aus der Tasche sogenannte Longpapers. Dieses spezielle Zigarettenpapier benötigt man zum Drehen von langen Zigaretten.

Auf die Frage der Bundespolizisten, ob der Mann auch Rauschgift bei sich führe, verneinte dies der Slowene.

Beim Blick unter den Sitzplatz des 28-Jährigen im Zug wurde eine einzelne Socke mit Inhalt aufgefunden. In dieser Socke befanden sich in Alufolie eingewickelt zwei Knollen Marihuana mit einem Gewicht von 2,1 Gramm.

Der Mann bestritt, dass ihm dieser Socken gehöre. Im Gepäck des Mannes konnten die Beamten kurz darauf den anderen Socken finden und somit dem 28-jährigen Slowenen eindeutig zuordnen.

Zuständigkeitshalber wurde die weitere Sachbearbeitung an den Zoll übergeben.


0 Kommentare