24.07.2020, 12:55 Uhr

Personen gefährdet Autorennen in der Innenstadt

 Foto: 123rf.com Foto: 123rf.com

Ein verbotenes Kraftfahrzeugrennen lieferten sich gestern Abend, 23. juli, gegen 22.50 Uhr zwei Pkw-Fahrer in der Passauer Innenstadt.

Passau. Ein BMW-Fahrer sollte durch eine Polizeistreife einer Verkehrskontrolle unterzogen werden. Dieser flüchtete jedoch mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit. Grund seiner Flucht war offensichtlich die Tatsache, dass er sich kurz zuvor mit einem VW Golf im Altstadtbereich ein Rennen geliefert hatte.

Im Rahmen seiner Flucht gefährdete der BMW-Fahrer mehrere Passanten in der Kleinen Klingergasse sowie im Bratfischwinkel. Anschließend flüchtete er über die Obere Donaulände, Bahnhofstraße, die Regensburger Straße stadtauswärts und konnte sich so der polizeilichen Anhaltung entziehen. Der Fahrer des Pkw, BMW M3, ein 23-jähriger Passauer, konnte aufgrund mehrerer Zeugenhinweise bereits ermittelt werden. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren eingeleitet, weitere Ermittlungen folgen.

Die Personalien mehrerer gefährdeter Fußgänger konnten durch die eingesetzten Polizeistreifen gesichert werden. Die Polizeiinspektion Passau hat nun die Ermittlungen aufgenommen und bittet weitere Zeugen sowie Personen oder Verkerhsteilnehmer, die durch den Vorfall gefährdet wurden, sich bei der Polizeidienststelle unter 0851/9511-0 zu melden.


0 Kommentare