30.01.2020, 06:30 Uhr

Brand Brand bei KFZ-Aufbereiter in Passau löst Großarlarm aus

Dichter Rauch drang aus dem Gebäude in der Spitalhofstraße (Foto: Helmut Degenhart/zema-medien.de)Dichter Rauch drang aus dem Gebäude in der Spitalhofstraße (Foto: Helmut Degenhart/zema-medien.de)

Starker Rauch drang aus einem Gebäude bei einem KFZ-Dienstleister in der Spitalhofstraße

PASSAU Am gestrigen Mittwoch, gegen 20 Uhr brannte in einer Kfz-Werkstatt in der Spitalhofstraße ein abgestellter Pkw völlig aus. Hierdurch entstand erheblicher Sachschaden im Innenbereich der Werkstatt. Die Feuerwehr war mit einem Großaufgebot vor Ort.

Am gestrigen Abend teilte eine Verkäuferin eines Getränkemarkts in der Spitalhofstraße telefonisch dem Notruf mit, dass es zu einer Rauchentwicklung im Innenbereich des Ladens gekommen sei. Die verständigte Feuerwehr konnte die Ursache der Rauchentwicklung schnell klären. In der angrenzenden Werkstatt war ein dort abgestellter Pkw in Brand geraten. Um in die Werkstatt zu gelangen, musste die Feuerwehr die Türe aufbohren. Der besagte Pkw brannte völlig aus, ein weiterer wurde durch die herrschende Hitze ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen. Im Innenbereich der Werkstatt entstand erheblicher Rußschaden sowie durch die Löscharbeiten Wasserschaden. Die freiwilligen Feuerwehren der Hauptwache sowie der Innstadt waren mit ca. 50 Einsatzkräfte vor Ort. Laut Angaben des Stadtbrandmeisters handelt es sich bei der Brandursache im einen technischen Defekt am Pkw. Verletzt wurde bei dem Brandfall niemand, es entstand jedoch ein Sachschaden, der sich nach ersten Schätzungen auf ca. 100.000 Euro beläuft.


0 Kommentare