03.01.2020, 21:34 Uhr

Mit Haftbefehlen gesucht 37-Jähriger aus dem aus dem Landkreis Passau geht der Bundespolizei ins Netz

(Foto: neydt/123RF)(Foto: neydt/123RF)

Beamte der Bundespolizei haben am Dienstabend, 31. Dezember 2019, einen mit zwei Haftbefehlen gesuchten Deutschen aus dem Landkreis Passau verhaftet und der Justiz zugeführt.

REGENSBURG Bundespolizisten kontrollierten am Silvesterabend gegen 20 Uhr am Hauptbahnhof in Regensburg einen 37-jährigen Deutschen und stellten bei der fahndungsmäßigen Überprüfung fest, dass das Amtsgericht Passau im Oktober 2019 in zwei Fällen Untersuchungshaft wegen Diebstahls gegen den Mann angeordnet hatte. Bereits in den Jahren 2000 bis 2018 war der Gesuchte einschlägig in Erscheinung getreten und zu insgesamt über vier Jahre Freiheitsstrafe verurteilt worden.

Nach Rücksprache mit dem Amtsgericht verblieb der Verhaftete zunächst im Gewahrsam der Bundespolizei, ehe er am 1. Januar dem Haftrichter am Amtsgericht Passau vorgeführt wurde. Anschließend verbrachten Bundespolizisten den 37-Jährigen in die Justizvollzugsanstalt Straubing.


0 Kommentare