01.12.2019, 16:30 Uhr

Überfall Norma-Filiale im Landkreis Passau überfallen

Diese Norma-Filiale wurde am Samstagabend überfallen (Foto: Danny Jodts/zema-medien.de)Diese Norma-Filiale wurde am Samstagabend überfallen (Foto: Danny Jodts/zema-medien.de)

Täter überfällt mit Messer Kassiererin und flüchtet anschließend mit Beute zu Fuß

NEUHAUS AM INN Am späten Samstagabend den 30. November wurde die Norma-Filiale in Neuhaus am Inn im Landkreis Passau gegen 19:45 Uhr überfallen. Der Räuber bedrohte die Kassiererin mit einem Messer und flüchtete mit den Tageseinnahmen. Wie die Polizei mitteilt, hat der Täter den Supermarkt betreten und bedrohte die Kassiererin mit einem Messer. Er forderte sie dazu auf, ihm das Geld aus der Kasse zu geben. Nachdem die Kassiererin die Kasse geöffnet hatte, nahm der Räuber das Geld selbst heraus, steckte es zusammen mit dem Messer in seine Jacke und flüchtete zu Fuß über den Parkplatz und eine angrenzende Wiese in Richtung der alten Innbrücke. Wie hoch die Beute ist, muss noch geklärt werden. Die Polizei leitete sofort eine Fahndung nach dem Täter ein. Auch österreichische Kräfte sowie auch ein Polizeihubschrauber waren im Einsatz. Der Täter konnte jedoch bislang nicht ausfindig gemacht werden. Die Kripo Passau hat die Ermittlungen aufgenommen. Der Täter hat ein stark vernarbtes Gesicht mit einer Knollnase. Um den Räuber zu finden, haben die Ermittler eine auf Zeugenaussagen basierende Täterbeschreibung herausgegeben: Er war männlich, etwa 50 bis 60 Jahre alt und rund 1,75 bis 1,80 Meter groß. Zum Tatzeitpunkt trug der Täter einen olivgrünen Parka, der bis zu den Oberschenkeln reicht, eine beige Hose und eine dunkle, eventuell grüne Wollmütze mit Krempe und dunkle Handschuhe. Wer zur Tatzeit Beobachtungen gemacht hat, die in Zusammenhang mit dem Raubüberfall stehen könnten, oder wer Hinweise zu dem Täter geben kann, wird gebeten, sich bei der Kripo in Passau unter 0851/9511-0 zu melden.


0 Kommentare