19.10.2019, 06:15 Uhr

Wohnungsbrand Küchenbrand in Studentenwohnheim fordert einen Verletzten

Ein großes Aufgebot an Einsatzkräften waren zu dem Küchenbrand in die Neuburger Straße geeilt (Foto: Markus Zechbauer/zema-medien.de)Ein großes Aufgebot an Einsatzkräften waren zu dem Küchenbrand in die Neuburger Straße geeilt (Foto: Markus Zechbauer/zema-medien.de)

Stehengelassener Reis am Ofen war die Ursache für den Küchenbrand in Passau.

PASSAU Am frühen Samstagmorgen, den 19. Oktober, gegen 4.30 Uhr war in einem Passauer Studentenwohnheim in der Neuburger Straße ein Brand ausgebrochen. Ein Anwohner hatte Reis auf den Ofen erwärmen wollen und war dann wieder eingeschlafen. Der Küchenbrand im Erdgeschoss des rückwärts gelegenen Anwesen war schnell gelöscht. Der junge Mann konnte sich selber ins Freie retten und wurde mit leichten Verletzungen in das Klinikum gebracht. Alle anderen Bewohner der großen Wohnanlage mussten vorsorglich evakuiert werden und warteten vor dem Haus. Alamiert wurden die Feuerwehren Hauptwache, Innstadt, Ilzstadt und Grubweg. Nach einer Stunden konnten die Einsatzkräfte wieder abrücken.


0 Kommentare