13.10.2019, 01:16 Uhr

Verkehrsunfall Sechs Verletzte nach Verkehrsunfall bei Thyrnau


Der Unfall auf Höhe der ZF forderte insgesamt sechs Personen

THYRNAU Am Samstagnachmittag, den 12. Oktober, gegen 16 Uhr, hat sich im Landkreis Passau ein schwerer Unfall ereignet, wobei sechs Personen teils schwer verletzt wurden. Nach ersten Erkenntnissen wollte ein Audifahrer aus dem Kreis Göppingen in die Staatsstraße 2132 bei Thyrnau einbiegen und übersah dabei einen aus Passau Richtung Hauzenberg vorfahrtsberechtigten fahrenen Oldtimer-Käfer. Der Fahrer des VW-Käfer konnte nicht mehr bremsen und erfasst den einbiegenden Wagen auf der linken Hinterseite.

Die vier Insassen des Unfallverursachers als auch Fahrer und Beifahrer des Oldtimers, wurden schwer verletzt. Die zwei angeforderten Rettungshubschrauber flogen zwei Patienten in umliegende Krankenhäuser. Die anderen vier, wurden mit Rettungswagen in umliegende Kliniken gefahren. Lebensgefahr bestehe aber nach derzeitigen Erkenntnissen nicht. Die Staatsstraße war mehrere Stunden gesperrt, da ein Gutachter für die genaue Unfallerforschung angefordert wurde. Die Staatstraße war für mehrere Stunden gesperrt


0 Kommentare