09.10.2019, 21:44 Uhr

Verkehrsunfall Autofahrer prallt frontal auf B12 bei Philippsreut in LKW und wird dabei tödlich verletzt


Offenbar war Aquaplaning Schuld an dem Tödlichen Verkehrsunfall

PHILIPPSREUT Am Mittwoch den 09. Oktober gegen 15:15 Uhr kam es auf der B12 bei Philippsreut im Landkreis Freyung-Grafenau zwischen einem Auto und LKW zu einem Frontalzusammenstoß. Der unbeladene Autotransporter landete dabei in der Böschung. Offenbar war Aquaplaning Schuld, dass der 32-jährige Autofahrer in den Gegenverkehr geraten ist.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei vor Ort war der 32-Jährige gegen 15:15 Uhr mit dem Auto von der deutsch-tschechischen Grenze kommend bei eingesetzten starkem Regen kurz vor Philippsreut in den Gegenverkehr geraten und dort mit dem LKW-Gespann frontal zusammengestoßen. Der Ukrainer war mit dem LKW in Richtung Tschechien unterwegs. Der Autofahrer, der aus dem Raum Grafenau stammt, starb noch im Autowrack. Der Lkw-Fahrer wurde verletzt mit dem Sanka ins Krankenhaus gebracht.

Ein Gutachter wurde an die Unfallstelle gerufen, um den genauen Unfallhergang zu klären. Hierbei war die B12 war für mehrere Stunden komplett gesperrt. Durch die Sperrung kam es zu kilometerlangen Staus. Bei dem BMW wurde die komplette Vorderachse und der Motor in einen angrenzenden Wald geschleudert. Im Einsatz waren die Feuerwehren Mitterfirmiansreut, Freyung und Haidmühle. Die Einsatzleitung hatte die Feuerwehr Philippsreut übernommen. Der Unfallschaden wird von der Polizei auf über 100.000 Euro geschätzt.


0 Kommentare