05.09.2019, 20:52 Uhr

Verkehrsunfall Schwerer Verkehrsunfall bei Breitenberg mit mehreren Schwerverletzten

(Foto: Robert Geisler/zema-medien.de)(Foto: Robert Geisler/zema-medien.de)

Eine 19-jährige und ein 3-jähriges Kleinkind wurde lebensbedrohlich verletzt und in Kliniken geflogen

BREITENBERG Am Donnerstag den 05. September ereignete sich um 16.40 Uhr auf der Staatsstraße 2128 zwischen Sonnen und Breitenberg bei Hauzenberg im Landkreis Passau auf Höhe Raumreuth ein schwerer Verkehrsunfall mit vier teils schwer verletzten Personen, darunter ein Kleinkind.

Die Fahrerin eines Pkw Ford Fiesta hatte die Staatsstraße von Breitenberg in Richtung Hauzenberg befahren. Auf Höhe Raumreuth kam sie nach bisherigem Ermittlungsstand aus ungeklärter Ursache ins Schleudern und geriet auf die Gegenfahrbahn, wo sie mit einem entgegenkommenden Pkw Peugeot 206 kollidierte. Die 47jährige Fahrerin des Peugeot aus dem Bezirk Rohrbach erlitt leichtere Verletzungen. Der Ford Fiesta war mit drei Personen besetzt. Die 18jährige Fahrerin des Fiesta wurde bei dem Zusammenstoß schwer verletzt. Die 19jährige Beifahrerin wurde ebenso wie ein 3jähriger Junge, der auf der Rücksitzbank saß, schwerst verletzt.

Die Schwerstverletzten wurden mit Drei Rettungshubschraubern in die Kliniken nach Wels, Linz und Passau geflogen. Die 47jährige Fahrzeuglenkerin und die 18jährige Fahrerin wurden in umliegende Krankenhäuser und Kliniken verbracht. An den beiden älteren Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von etwa 8000 Euro.

Zur Klärung der Unfallursache wurde ein Sachverständiger mit Drohne hinzugezogen. An der Unfallstelle leisteten die Feuerwehren Gegenbach, Breitenberg und Neureichenau technische Hilfe bei der Bergung der teils eingeklemmten Personen. Die Feuerwehr übernahm auch die weiträumige Absperrung der Unfallstelle und die Verkehrslenkung.

(Foto: Robert Geisler/zema-medien.de)

0 Kommentare