01.07.2019, 16:05 Uhr

Dicker Fisch ging ins Netz Grenzpolizisten stellen 5,6 Kilo Gold sicher

(Foto: Polizei)(Foto: Polizei)

Münzen und ein Goldbarren haben Wert von ca. 225.000 Euro

PASSAU. m Donnerstag (27. Juni) kontrollierten Passauer Grenzpolizisten auf der Bundesautobahn A3 bei der Ausreise einen Pkw. In einer Tasche wurde Gold aufgefunden und sichergestellt. Die Kripo Passau führt die weiteren Ermittlungen.

Am Donnerstag gegen 7 Uhr führten Beamte der Passauer Grenzpolizeiinspektion bei einem 41-jährigen russisch-israelischen Staatsangehörigen eine Fahrzeugkontrolle durch. Bei der Durchsuchung des Fahrzeugs fanden die Polizisten versteckt unter der Rücksitzbank eine Tasche mit ca. 5,6 kg Gold in Form von Münzen und eines Goldbarren im Wert von ca. 225.000 Euro. Nachdem der Mann keine Angaben zur Herkunft und des weiteren Verbleibs machen konnte, wurden die Gegenstände sichergestellt.

Der 41-Jährige wurde nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Passau nach den erfolgten polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt.

Die Kriminalpolizei Passau führt die weiteren Ermittlungen, insbesondere zur Herkunft und des möglichen weiteren Verbleibes des Goldes.


0 Kommentare