24.05.2019, 17:02 Uhr

Verkehrsunfall LKW mit Babywindeln beladen, kippt auf der A3 bei Passau um

Der LKW-Anhänger kippte auf die Standspur. (Foto: Markus Zechbauer/zema-foto.de)Der LKW-Anhänger kippte auf die Standspur. (Foto: Markus Zechbauer/zema-foto.de)

Am Freitagmorgen den 24. Mai kippte ein LKW-Gespann mit Babywindeln auf der A3 zwischen Passau-Nord und Passau-Mitte in Fahrtrichtung Österreich in die Böschung. Die Zugmaschine verfing sich in der Böschung, der Anhänger stürzte auf der Standspur um. Wegen der Bergungsarbeiten war die A3 an der Unfallstelle für rund eine Stunde komplett gesperrt.

PASSAU Laut Polizeiangaben ereignete sich der Unfall kurz vo 8.00 Uhr. Ein LKW-Fahrer aus Slowenien war auf der A3 in Richtung Österreich unterwegs. Aus bislang ungeklärter Ursache kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und kam in Schräglage in der Böschung zum Stehen. Der Auflieger kippte nach links auf den Seitenstreifen. Beladen war der Lastwagen mit Kinder-Einwegwindeln. Mit einem Kran wurde der Auflieger aufgerichtet und abgeschleppt. Der Lastwagen war noch fahrbereit. Bei dem Unfall wurde der LKW-Fahrer glücklicherweise nicht verletzt. Der Gesamtschaden liegt laut Polizeiangaben bei rund 20.000 Euro.


0 Kommentare