21.05.2019, 20:10 Uhr

Verkehrsunfall Langer Stau nach Unfall mit drei LKW

Dieser Autotransporter fuhr auf einen vor ihn stehenden LKW auf. (Foto: Danny Jodts/zema-foto.de)Dieser Autotransporter fuhr auf einen vor ihn stehenden LKW auf. (Foto: Danny Jodts/zema-foto.de)

50.000 Euro Sachschaden sind bei einem LKW-Unfall bei der A3-Abfahrt Pocking entstanden.

POCKING Rund vier Kilometer Rückstau auf der A3: Nach einem Auffahrunfall an der Autobahnabfahrt Richtung Pocking sind am Dienstagnachmittag den 21.05.2019 gegen 17.00 Uhr drei Lastwagen und ein Pkw aufeinander gekracht. Ein Lkw-Fahrer sowie die Autofahrerin seien dabei leicht verletzt worden. Ersten Erkenntnissen der Polizei zufolge musste der vorausfahrende Lkw auf Höhe der Anschlussstelle verkehrsbedingt anhalten. Die dahinter fahrenden Lkw konnten nicht rechtzeitig bremsen und fuhren auf ihn auf. Eine junge Frau krachte mit ihrem Auto schließlich ebenfalls in den hintersten Lkw.

Kurzzeitig war die Straße komplett gesperrt, es gab einen Rückstau von etwa vier Kilometer, so die Polizei. Die B12 war für rund drei Stunden nur noch einseitig befahrbar. Die Bergung des dritten Lkw - ein Autotransporter mit sieben neuwertigen Autos - habe sich als schwierig erwiesen, weswegen die einseitige Sperrung rund drei Stunden andauerte, so ein Polizeisprecher. Insgesamt sei ein Sachschaden von rund 50.000 Euro entstanden.

Durch den Anprall wurde auch der vordere LKW stark beschädigt. (Foto: Danny Jodts/zema-foto.de)

0 Kommentare