24.01.2019, 13:03 Uhr

Festnahme Bundespolizei geht ein europaweit gesuchter Straftäter ins Netz

Der Bundespolizei ging ein gesuchter Straftäter ins Netz. (Foto: Bundespolizei)Der Bundespolizei ging ein gesuchter Straftäter ins Netz. (Foto: Bundespolizei)

Beamte der Bundespolizei konnten am Mittwoch (23. Januar) einen in Deutschland wohnhaften 24-jährigen Rumänen festnehmen, der seit September 2018 mit einem rumänischen EU-Haftbefehl zur Sicherung der Auslieferung nach Rumänien gesucht wurde.

RUHSTORF In den Jahren 2014 und 2015 war der Mann Mitglied einer Organisation von Geldfälschern, die gefälschte Euro-Banknoten in Rumänien in Umlauf brachte. Der Rumäne kaufte unter anderem ein hochwertiges Auto mit besagtem Falschgeld. Bereits im Jahre 2013 machte sich der Mann aufgrund einer Körperverletzung strafbar. 2015 fuhr er unter Drogeneinfluss in Rumänien ein KFZ. Für alle Straftaten wurde der Rumäne rechtskräftig verurteilt. Nach Abschluss der polizeilichen Ermittlungen wurde der rumänische Staatsbürger zum Zwecke der Auslieferung nach Rumänien in die Justizvollzugsanstalt Passau eingeliefert.


0 Kommentare